Isabella (Der Freizeitpionier)

Geboren: ca. 1989

Alter zum Handlungs-
zeitpunkt:

ca. 22
Beruf: Studentin
Haarfarbe: braun
Buch: Der Freizeitpionier


Allgemeines

Isabella (ca. 1989 in Deutschland) ist eine Studentin aus Düsseldorf.

 

Biografie

Isabella, geboren ca. 1989 in Westdeutschland, begann nach ihrer Schullaufbahn in Düsseldorf zu studieren.

 

*Achtung Spoiler*

Im Frühsommer 2011 unternimmt Isabella gemeinsam mit ihren Kommilitonen Siegfried und Karsten eine Fahrt nach Kroatien. Sie besucht unter anderem Zadar und Makarska.

In Makarska lernen sie Ferdinand Grenzmann und Jonathan Hofmeister kennen. Am Tag darauf verbringt Isabella viel Zeit mit Johnny. Dieser versucht ihr näher zu kommen, allerdings blockt sie ihn gekonnt ab. Er ist ihr deshalb aber nicht unsympathisch – die beiden tauschten vor Isabellas Abreise noch ihre E-Mail Adressen aus.

 

Persönlichkeit

*Achtung Spoiler*

Isabella ist abenteuerlustig und spontan.

Sie ist sehr aufgeschlossen wenn es darum geht, neue Menschen kennen zu lernen.

Trotz ihrer aufgeschlossenen Art ist sie nicht für spontane "körperliche Abenteuer" zu haben, selbst wenn ihr Gegenüber ihr eigentlich gefällt.

 

Triviales

*Achtung Spoiler*

Isabella hat offenbar ein attraktives Äußeres. Jedenfalls hat Johnny sich zu ihr hingezogen gefühlt.

Karsten und Siegfried sind für sie Kollegen, Freunde und Reisebegleiter, aber sie scheint von keinem der beiden die feste Freundin zu sein – sonst hätte Johnny wohl nicht in Anwesenheit der beiden so viel Zeit mit ihr verbracht.

Möglicherweise hat sie aber in der Heimat einen festen Freund, da sie – entgegen ihrer sonstigen Charakterzüge – für eine schnelle Urlaubsromanze mit einem attraktiven Gegenüber offenbar nicht zu haben ist. Womöglich aber nimmt sie ihr Liebesleben auch einfach nur ernst und will sich deshalb nicht allzu leichtfertig auf etwas einzulassen.

 

Hinter den Kulissen

*Achtung Spoiler*

Isabella und ihre Kommilitonen sind ein bisschen nach dem Klischee des typischen Erasmus-Studenten aufgebaut, der gerne jeden Tag woanders ist und ständig neue Leute um sich haben möchte. So nimmt sie etwa in einem fremden Land Kontakt zu wildfremden Gleichaltrigen auf, die während der nächsten Tage wie ihre besten Freunde sind und die sie nach ihrer Abreise vielleicht niemals wiedersehen wird.